Aus dem Rathaus

Neuer Internetauftritt von www.reute.de

Umgesetzt wurde das Projekt von der cm city media GmbH aus Bühlerzell, die eine jahrelange Erfahrung in der Umsetzung von Medienprojekten im kommunalen Bereich vorweisen kann.
 
Die Startseite von www.reute.de empfängt den Nutzer mit übersichtlichen Informationen, die sowohl für die Bürger als auch die Besucher der Gemeinde relevant und direkt anzuwählen sind. Sie bietet zwei direkte Einstiegsmöglichkeiten: über das Tableau-Menü oder über die Quicklinks (z.B.: Reute hilft Reute, Räume mieten)  auf der Startseite.
 
Prägend für das moderne Seitendesign insgesamt sind die klare Strukturierung, moderne Schriften sowie ansprechende Bilder, die häufig als themenbezogene Galerien dargestellt sind.
 
Dank allerneuster Software wird der Pflegeaufwand für die Kommune dabei minimiert, während die Bearbeitungsmöglichkeiten auf der Homepage gleichzeitig erweitert wurden. Reute geht damit einen großen Schritt in Richtung der Digitalisierung.
Zeitgemäßes Layout
Alle Seiten wurden grafisch und konzeptionell vollständig neu und anspruchsvoller gestaltet. Der überarbeitete Internetauftritt präsentiert sich modern, ansprechend und übersichtlich. Zahlreiche Neuerungen betonen die Benutzerfreundlichkeit.
 
Die Wechselbilder verleihen der Website eine eigene Note und passen sich an die komplette Bildschirmbreite an.

Mobile Darstellung

Das Smartphone begleitet mittlerweile täglich rund 80% der Internetnutzer- ob unterwegs, bei der Arbeit oder zu Hause auf dem Sofa. Der Trend geht damit eindeutig weg vom sperrigen Desktop-Computer und hin zum mobilen Endgerät.
 
Aus diesem Grund haben wir das sogenannte Responsive Webdesign (automatische Anpassung des Inhalts und des Layouts einer Website an das Ausgabegerät) weiter ausgebaut und optimiert.


Auf einem Desktop-Computer wird dadurch die Website anders ausgegeben als auf einem Tablet-Computer, den unterschiedlichen Smartphones oder einem Fernseher. Die Seiten werden über das System automatisch synchronisiert, sodass für die Kommune kein zusätzlicher Aufwand entsteht.
Bilder werden beispielweise erst dann geladen, wenn sie für den Benutzer der Website relevant werden (beim Scrollen auf der Website). Die Bilder werden dann automatisch passend für die jeweiligen Displaygrößen der Endgeräte dargestellt, d.h. auf mobilen Endgeräten werden kleinere Bilddateien geladen, sodass die Ladezeiten (und damit auch der Verbrauch des mobilen Datenvolumens) möglichst gering gehalten werden.

Barrierefreiheit

In den letzten Wochen wurde unsere Website barrierefrei optimiert und um Inhalte ergänzt. Barrierefreies Internet bedeutet, dass eine Internetseite auch für Sehbehinderte und Blinde nutzbar sein muss. Und es müssen auch Informationen zur Bedienung der Website in sogenannter „Leichter Sprache“ und in Form eines Gebärdensprachen-Videos bereitgehalten werden.

Ziel einer barrierefreien Website ist, dass sie auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen ohne große Schwierigkeiten genutzt werden kann. Das sind beispielsweise Personen, die Probleme mit dem Lesen oder Verstehen von Texten haben. Oder die schlecht hören oder sehen. Oder vielleicht auch keine Maus benutzen, weil ihre motorischen Fähigkeiten eingeschränkt sind. Es können aber auch ältere Menschen sein, die nicht gut auf einem Bildschirm lesen können.

Die Gesetzgeber (EU, Bundesregierung und Land) haben bereits 2019 die Kommunen dazu verpflichtet, ihre Websites bis 23.09.2020 entsprechend aufzubereiten. Die Umsetzung erfolgte nun bei unserer Website und besteht im Wesentlichen aus zwei Bereichen:

  • Dokumentationen und neue Inhalte in der Website (neue Bereiche „Leichte Sprache“, „Gebärdenvideo“ und „Barrierefreiheit“);
  • Der technisch-inhaltlichen Umsetzung der Programmierungen nach dem internationalen Standard „WCAG 2.1.“ (Web Content Accessibility Guidelines).