Skip to main content

Aktuelles

  • Bodenrichtwerte

    Die Finanzverwaltung verschickt aktuell ein Infoschreiben an alle Eigentümer mit Grundbesitz in Baden-Württemberg, welches wichtige Hinweise für die Abgabe der Grundsteuerwerterklärung enthält.
    Alle Grundstückseigentümer werden damit aufgefordert, eine Feststellungserklärung zu ihren Grundstücken abzugeben.


    Die Feststellungserklärung muss zwischen dem 1. Juli und 31. Oktober 2022 abgegeben werden. Maßgebend sind die Verhältnisse zum 01.01.2022.


    Neben dem Aktenzeichen sind weitere Angaben zum Grundstück wie z.B. Größe und Bodenrichtwert anzugeben.


    Ab Juli 2022 können diese Bodenrichtwerte für alle Grundstücke in Baden-Württemberg auf dem Internetportal www.grundsteuer-bw.de oder für Reute unter dem Link
    https://www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw/?product=brw&commune=Reute&lang=de abgefragt werden.


    Wichtig: Vor dem 1. Juli ist eine Abgabe der Feststellungserklärung nicht möglich.


    Die Steuererklärung ist ab dem 1. Juli elektronisch über das Portal ELSTER abzugeben. Nur in begründeten Härtefällen kann die Erklärung in Papierform abgegeben werden. Hierfür kann ein entsprechender Papiervordruck beim zuständigen Finanzamt abgeholt werden.


    Weitere Informationen unter www.grundsteuer-bw.de

    weiterlesen
  • Verwaltungsfachangestellte/-n (m/w/d) in Vollzeit für das Bürgerbüro im Rathaus Reute gesucht

    Wir investieren in die Zukunft und suchen für das Rathaus in Reute zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Verwaltungsfachangestellte/-n (m/w/d) in Vollzeit

    weiterlesen
  • Gemeinderatssitzung

    Am Donnerstag, den 23.06.2022 findet um 19:30 Uhr in der Aula der Eichmattenschule eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates mit folgender Tagesordnung statt:


    1. Verschiedenes, Fragen und Anregungen der Zuhörer


    2. Beratung und Beschlussfassung über die Änderung der gemeindlichen Ehrenordnung


    3. Beteiligung an der badenova AG & Co. KG


       Beratung und Beschlussfassung zur Ausgliederung des Teilbetriebs Vertrieb in eine Tochtergesellschaft der badenova AG & Co. KG


    4. Verschiedenes, Fragen und Anregungen der Zuhörer

    weiterlesen
  • Ausbruch afrikanische Schweinepest-Änderung der Allgemeinverfügung

    Das Landratsamt Emmendingen hat am vergangenen Freitag eine weitere Allgemeinverfügung erlassen. Darin werden alle Hundehalter verpflichtet, ihre Hunde im kompletten Sperrbezirk – also sowohl in der 3-km-Schutzzone als auch in der Überwachungszone mit einem 10-Kilometer-Radius – an die Leine zu nehmen. Davon ausgenommen sind nur Blindenführhunde. Die Allgemeinverfügung richtet sich außerdem an Jägerinnen und Jäger wegen der Bejagung von Wildschweinen und das entsprechende Verhalten. Die Allgemeinverfügung ist auf der Internetseite des Landratsamtes Emmendingen unter www.landkreis-emmendingen.de veröffentlicht.


    Auf die nachfolgend abgedruckte Allgemeinverfügung wird verwiesen.

    weiterlesen