Aus dem Rathaus

Diana Sträuber neue Klimaschutzmanagerin

Seit dem 1.9.2019 ist die Dipl.-Forstwirtin Diana Sträuber beim Gemeindeverwaltungsverband Denzlingen-Vörstetten-Reute als neue Klimaschutzmanagerin mit einer 80%-Stelle eingestellt. Seitens des Bundes wird eine 50%-Stelle zur Umsetzung der Maßnahmen aus den Klimaschutzkonzepten von Vörstetten (25%) und Reute (25%) kofinanziert.

Die frühere Geschäftsführerin des südbadischen Klimaschutz- und Energiewendevereins fesa e.V. freut sich auf die neue Herausforderung: „Genau bei den Kommunen liegt der Schlüssel zur Umsetzung von konkretem Klimaschutz. Je mehr hier vor Ort mitmachen und sich selbst mit in der Verantwortung sehen, desto erfolgreicher werden wir bei der Einsparung von Treibhausgasen sein! Ich hoffe schon jetzt auf die Unterstützung von allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinden Denzlingen, Vörstetten und Reute.“

"Bisher haben uns die personellen Möglichkeiten gefehlt, daher haben wir aus Reute bereits im vergangenen Jahr die Einrichtung einer Stelle beim Gemeindeverwaltungsverband angestoßen. Jetzt konnte die Stelle mit Frau Sträuber auch endlich besetzt werden, so dass wir nun das beschlossene Klimaschutzkonzept der Gemeinde auch aktiv angehen können", ergänzte BM Michael Schlegel. Bereits in der nächsten Sitzung vom 10. Oktober wird Frau Sträuber dem Gemeinderat eine erste Umsetzungsinitiative vorstellen.