Gemeinde Reute

Seitenbereiche

Navigation

Wildbann

Im Jahr 1008 begünstigt König Heinrich II in einem Diplom den Basler Bischof Adalbero mit einem fest umrissenen  Gebiet. welches als bannum bestiarum, Wildbann, bezeichnet wird.
Der Bezirk wird wie folgt definiert:

...a villa Togingun usque ad villam Ofhusen et ad Adelhusen et inde Worin, inde vero usque ad Harderen et inde ad Zaringen et inde at Gondaluigen et inde ad Wersteten et de illo ad Thiermondingen, inde ad Ruitin ac postea ad Bezcingen et inde per ascensum Treisam fluminis usque ad locum, ubi Ramesaha fluvius intrat in Treisam, et inde per ascensum Ramesahae usque ad prescriptam villam Tongingnun.

Demnach handelt es sich um ein Territorium, welches im Süden, Osten und Norden von den Ortschaften Tiengen, Uffhausen, Adelhausen, Wiehre, Herdern, Zähringen, Gundelfingen, Vörstetten, Thiermendingen, Reute und Bötzingen begrenzt ist und im Westen durch den Verlauf der Dreisam und der Ramesaha umschlossen ist.

Volltextsuche

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeisteramt Reute
Hinter den Eichen 2
79276 Reute
Fon: 07641 9172-0
Fax: 07641 9172-90
E-Mail schreiben