Gemeinde Reute

Seitenbereiche

Navigation

Öffentliche Bekanntmachung - Aufstellung des Bebauungsplans und örtlicher Bauvorschriften sowie Beschluss der Frühzeitigen Beteiligung "Gewerbeabrundung westlich Unterreute"

Der Gemeinderat der Gemeinde Reute hat am 08.07.2021 aufgrund des § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung des Bebauungsplans mit örtlichen Bauvorschriften „Gewerbeabrundung westlich Unterreute“ beschlossen. Gleichzeitig hat der Gemeinderat den Vorentwurf gebilligt und beschlossen, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

 

Ziele und Zwecke der Planung
Die Gemeinde Reute verzeichnet bereits in den vergangenen Jahren eine hohe Nachfrage an gewerblichen Baugrundstücken. Zum einen beabsichtigt die SICK AG, die Flächen westlich des bestehenden Firmengeländes gewerblich zu nutzen um ihren Produktionsstandort zu erweitern. Darüber hinaus besteht auch bei weiteren, in Reute ortsansässigen kleinen und mittelständischen Unternehmen Bedarf nach Flächen für Unternehmenserweiterung. Die gewerblichen Entwicklungsflächen für diese Unternehmen sollen nördlich der K5130 realisiert werden.

Mit dem Bebauungsplan soll somit dem Flächenbedarf der ortsansässigen Unternehmen am Standort Reute nachgekommen werden und damit der Gewerbestandort Reute nachhaltig gestärkt werden.

Mit dem Bebauungsplan werden insbesondere folgende städtebauliche Ziele verfolgt:

- Deckung des Bedarfs an gewerblichen Bauflächen der ortsansässigen Unternehmen
- Sicherung von Arbeitsplätzen vor Ort und Stärkung der lokalen Wirtschaft
- Nachhaltige und flächensparende Siedlungsentwicklung im direkten Anschluss an bestehende Gewerbeflächen
- Bündelung von Gewerbebetrieben an einem verkehrsgünstig gelegenen Standort
- Kostensparende Ausnutzung vorhandener Erschließungsanlagen
- Sicherstellung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung

 

Lage des Plangebiets
Das Bebauungsplangebiet liegt im Westen der Gemeinde Reute und schließt an den bestehenden Standort der SICK AG sowie weitere gewerblich genutzte Flächen an. Das Plangebiet, mit einer Gesamtfläche von rd. 10,2 ha wird durch die K5130 in einen südlichen und nördlichen Teilbereich unterteilt.
Der südliche Teilbereich (rd. 8,3 ha) soll der Standorterweiterung der SICK AG dienen. Dieser Teil des Plangebiets wird im Norden durch die K5130 begrenzt und überlagert im Osten das bestehende Werksgelände. Im Süden und Westen befinden sich landwirtschaftlich genutzte Flächen, im Südosten schließt Wohnbebauung an.
Der nördliche Teilbereich (rd. 1,8 ha) soll weiteren ortsansässigen Unternehmen Erweiterungsmöglichkeiten bieten. Dieser Teil des Plangebiets grenzt im Westen und Norden an landwirtschaftlich genutzte Flächen an. Im Süden wird das Plangebiet von der K5130 und im Osten von der Kreuzmattenstraße begrenzt.
Im Einzelnen gilt der Abgrenzungsplan vom 08.07.2021. Die genaue Abgrenzung des Plangebiets ergibt sich aus der unten angefügten Plandarstellung.

Der Vorentwurf des Bebauungsplans wird mit Kurzbegründung und dem Scopingpapier zur Umweltprüfung vom

 

23.07.2021 bis einschließlich 20.08.2021

 

im Rathaus der Gemeinde Reute, Hinter den Eichen 2, 79276 Reute, während der üblichen Dienstzeiten (Dienstzeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag von 08:00 bis 12:00 Uhr, Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr sowie Dienstag von 16:00 bis 18:30 Uhr) öffentlich ausgelegt. Eine Einsichtnahme ist auch außerhalb der Öffnungszeiten nach vorheriger Terminabstimmung (Tel. 07641/9172-0) möglich.

 

Aufgrund der dynamischen Entwicklung um das Corona-Virus (SARS-CoV-2) ist es ggf. erforderlich, dass die Zugänglichkeit des Rathauses eingeschränkt wird. Der Dienstbetrieb der Gemeindeverwaltung bleibt aber auch in diesem Fall aufrechterhalten, so dass die Einsichtnahme in die ausgelegten Planunterlagen nach vorheriger terminlicher Absprache mit den Mitarbeitenden der Gemeinde Reute unter der 07641/9172-0 oder per Email gemeinde@reute.de möglich ist. Bitte beachten Sie hierzu die Veröffentlichungen im Amtsblatt, hier auf unserer Homepage sowie am Rathauseingang.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen – schriftlich oder mündlich zur Niederschrift – bei der Gemeinde (Anschrift s.o.) abgegeben werden. Aufgrund der aktuellen Maßnahmen um die Bekämpfung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) bitten wir darum, die Stellungnahmen möglichst per Post zu senden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Reute, 15.07.2021
gez.

Michael Schlegel
Bürgermeister

Volltextsuche

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Bürgermeisteramt Reute gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Bürgermeisteramt Reute wenden.

Kontakt

Bürgermeisteramt Reute
Hinter den Eichen 2
79276 Reute
Fon: 07641 9172-0
Fax: 07641 9172-90
E-Mail schreiben