Gemeinde Reute

Seitenbereiche

Navigation

Änderung der Gebührensatzung für die Betreuungsangebote an der Eichmattenschule in Reute

Der Schulunterricht an der Eichmattenschule deckt die Zeit von Beginn der zweiten Stunde bis zum Ende der fünften Stunde ab. Die Gemeinde hat im Rahmen der sog. „verlässlichen Grundschule“ ergänzend ein Betreuungsangebot eingerichtet. 
Die Kinder werden in Gruppen vor und nach dem Unterricht betreut. Die Betreuung ist ein inhaltlich und zeitlich kontinuierliches Angebot, besonders für berufstätige bzw. alleinerziehende Eltern. Damit bietet die Gemeinde den Eltern ein attraktives Angebot zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Betreuung der Kinder erfolgt in einer engen Kooperation zwischen den Mitarbeiter/innen, der Schule und den Eltern. Für diese Betreuungsangebote wird von der Gemeinde umfangreich Personal zur Verfügung gestellt. 
Die kommunalen Betreuungsangebote für Grundschüler wurden zum September 2015 in einer Gebührensatzung erfasst. Gestiegene Schülerzahlen, gestiegene Personalkosten sowie eine Erhöhung des Preises für das Mittagessen beim Caterer „Catering Thoma“ aus Nimburg, machten eine Überarbeitung der Satzung notwendig.
 
Neues Elternportal "Little Bird"
Mit dem Schuljahr 2020 wurde ein neues Elternportal für die Buchung der Betreuungsangebote an der Eichmattenschule eingeführt. Das Elternportal "Little Bird" ist über die Homepage der Gemeinde unter www.Reute.de bzw. https://portal.little-bird.de/reute einfach zu finden. 
Aus der Praxis hat sich ergeben, dass die Eltern folgende Pakete für ihre Schulkinder
buchen:

  • `Verlässliche Grundschule´                                                           (Betreuungsblock 1)
  •  `Verlässliche Grundschule´ und Mittagessen                              (Betreuungsblock 2)
  • `Verlässlichen Grundschule´, Mittagessen und  Hausaufgabenbetreuung/flexible Nachmittagsbetreuung         (Betreuungsblock 3)
  • Ferienbetreuung

Um eine durchgehende Betreuung der Grundschüler zu gewährleisten, wurde diese Struktur im Elternportal und der aktualisierten Satzung übernommen. Die Eltern können die Angebote damit nicht mehr getrennt voneinander buchen. Dies macht aber deshalb Sinn, dass keine Kinder mehr „ohne Betreuung“ auf dem Pausenhof das Mittagessen überbrücken, um anschließend in die Hausaufgabenbetreuung zu gehen. Die Aufsicht der Kinder war in der Vergangenheit nicht gewährleistet, da die Kinder nicht angemeldet waren.
 
Verlässliche Grundschule – Betreuungsblock 1
Die Gebühren für das Betreuungsangebot der verlässlichen Grundschule (Verlässliche Grundschule/“Kernzeit“) wurden von 42 €/ Monat auf 45 €/Monat erhöht.
Diese Gebühr ist seit 2015 konstant geblieben.
 
Für das neue Schuljahr 2020/21 sind bereits 60 Kinder angemeldet. Im Jahr 2019 wurde hierfür Personal dauerhaft aufgestockt. Die Betreuung findet seit September 2018 in zwei Gruppen in getrennten Räumen statt. Kinder, die keinen Mittagstisch und keine Hausaufgabenbetreuung gebucht haben, gehen im Anschluss nach Hause. Zu Beginn des Schuljahres wurde von den Kindern zusätzlich eine Pauschale i.H.v. 5 € für Bastelmaterial eingezogen. Darauf wird in Zukunft verzichtet.
 
Verlässliche Grundschule und Mittagstisch – Betreuungsblock 2
Der Mittagstisch wird montags bis freitags von den Schülerinnen und Schülern sehr gut besucht. Das Mittagessen wurde bisher für 3,70 € pro Mahlzeit abgegeben.
Die Firma Thoma aus Nimburg liefert das Essen in die Schule. Im Jahr 2017 wurden 2.800 Essen angeliefert, in 2018 rd. 3.000 und in 2019 waren es bereits 3.822 Essen.
 
Für das neue Schuljahr 2020/21 sind aktuell bereits 26 Schülerinnen und Schülern angemeldet. Die Kinder essen in 2 Gruppen.
Die gestiegenen Kinderzahlen verursachen erhöhte Personalkosten für das Angebot. Die Gemeinde hatte den Eltern bis 2018 nur das Mittagessen berechnet (vgl. unten, 3,70 €), nicht aber die Betreuung der Kinder in dieser Zeit. Für die Betreuung wird seit September 2018 deshalb eine geringe Gebühr von 1 € erhoben. Damit kostet das Mittagessen incl. Betreuung pro Tag insgesamt 4,70 €, wobei die Betreuung der Kinder bis 14:00 Uhr gewährleistet ist.
 
2018 wurden für den Mittagstisch portable neue Tische und Stühle für Grundschüler angeschafft. Im Jahr 2020 wurde die bis dahin vorhandene Haushaltsmaschine gegen eine Industriespülmaschine ausgetauscht.
 
Die Firma Thoma verlangt seit dem 01.02.2020 für ein Essen an der Schule 3,50 € (bisher 3,20 €/Essen). Zu diesem Preis (3,20 €) wurden bislang zusätzlich Verwaltungs- und Betriebskosten mit 0,50 €/ Essen berechnet, woraus sich der Preis für die Eltern von 3,70 €/Essen – ohne Betreuung – errechnet.
Die Gemeinde hatte den Eltern bisher auch die Möglichkeit angeboten, täglich Essen zu buchen bzw. abzubestellen, was einen erheblichen Mehraufwand in der täglichen Organisation und der späteren Abrechnungen mit sich brachte.
Die Preiserhöhung des Cateres müsste die Gemeinde jetzt mit 0,30 €/Essen an die Eltern weitergeben. Damit müsste der Preis je Essen auf 5,00 € – inkl. Betreuung – steigen.
 
Die Verwaltung schlug jedoch vor, die Preiserhöhung NICHT an die Eltern weiterzugeben und stattdessen eine monatliche Abrechnung des Mittagessens einzuführen. Die Verwaltung hat damit weniger Aufwand mit den täglichen Abrechnungen und kann die Erhöhung des Preises auffangen.
Die Eltern buchen, genau wie im Kindergarten Fantasia, das Mitttagessen als komplettes Paket. Dieses wird wie folgt berechnet:

Schultage im Jahr:
2020               192 Tage
2021               191 Tage
2022               193 Tage                              im Durchschnitt damit 192 Essen/Jahr.
Beispielsrechnung:
Bisher:
Schule Essen 3,20€           zzgl. 0,50 € Verwaltungsgebühr, NK       3,70 €
Zum Essen wird 1 € für die Betreuung des Kindes gerechnet.         4,70 € gesamt
 
Zukünftig:
Schule Essen 3,50 €          zzgl. 0,20 € Verwaltungsgebühr, NK       3,70 €
Zum Essen wird 1 € für die Betreuung des Kindes gerechnet.         4,70 € gesamt
 
192 x 4,70 €/ 11 Monate = 82 €
Da einzelne Essen nicht mehr abbestellt werden können, z.B. bei Krankheit des Kindes, werden nicht genutzte Essen mit einem Tag pro Monat gutgeschrieben.
Deshalb werden im Monat anstatt 82 € nur 77,30 € (82,00 € – 4,70 €) = 77 € berechnet. Damit sparen die Eltern 11 Essen im Jahr, sind aber aufgefordert, die nicht genutzten Essen beim Mittagstisch abzubestellen, damit diese Kosten beim Caterer auch effektiv eingespart werden können.
 
Der gesamte Betreuungsblock 2 kostet dann 45 € für die Kernzeit, zzgl. 77 € für das Mittagessen, insgesamt 122 €/Monat.
 

 

Verlässliche Grundschule, Mittagstisch und Hausaufgabenbetreuung
Betreuungsblock 3
Die Gemeinde bietet für die Schulkinder eine Hausaufgabenbetreuung (HAB) von Montag bis Donnerstag, 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr an.
 
Die HAB als Angebot einer „flexiblen Nachmittagsbetreuung“ erwartet ab September 2020 wieder mehr als 20 Schülerinnen und Schüler. Dieses spezielle Angebot erfordert dauerhaft qualitativ gut ausgebildetes Personal. Die Betreuung findet in 2 Gruppen statt, wobei jede Gruppe mit mindestens 2 Betreuungspersonen geführt werden muss.
 
Der Beitrag wurde in der neuen Satzung  nicht erhöht. Er beträgt 55 €/ Monat. Der Preis für den Betreuungsblock 3 beträgt somit 45 € für die Kernzeit, 77 € für das Mittagessen und 55 € für die Hausaufgabenbetreuung insgesamt 177 €/Monat.

 
 
Ferienbetreuung(en)
Die Ferienbetreuung(en) sind ebenfalls sehr gut besucht. Die Anmeldungen erfolgen, wie auch das Sommerferienspielprogramm, über das Internetportal https://reute.feripro.de/.
 
Die Betreuungszeiten werden unverändert von 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr angeboten und haben sich bewährt. Die Preise sind in der Gebührensatzung ebenfalls unverändert. Aus den Einnahmeerlösen werden die jeweiligen Betreuungskräfte bezahlt. Ein Verwaltungskostenbeitrag ist nicht eingerechnet.

 

Die Satzung können Sie hier herunterladen.
 

Volltextsuche

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Bürgermeisteramt Reute gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Bürgermeisteramt Reute wenden.

Kontakt

Bürgermeisteramt Reute
Hinter den Eichen 2
79276 Reute
Fon: 07641 9172-0
Fax: 07641 9172-90
E-Mail schreiben