Gemeinde Reute

Seitenbereiche

Navigation

Neues zur Rheintalbahn

Sehr geehrte Mitbürgerinnen,

sehr geehrte Mitbürger,

wie Sie der überörtlichen Presse entnehmen konnten, will die Deutsche Bahn AG bis Ostern „Auszüge der Vorplanung für die Umfahrung Freiburgs vorlegen“. D.h., dass sich die Vertreter der betroffenen Städte und Kommunen zusammen mit den Fachleuten des Regierungspräsidiums, aber auch der Bürgerinitiative die Pläne ansehen können, um erste Bewertungen abgeben zu können. Wie zu lesen war, müssen rund zwei Drittel der Planunterlagen umgeschrieben werden, damit die Planung dem entspricht, was die beteiligten Kommunen und die Bürgerinitiative IGEL e.V. als Vorschlagsplanung auf den Weg gebracht haben. Immerhin haben wir die Zusage, dass sich Bund und Land die hierfür erforderlichen Mehrkosten hälftig teilen.

Vorgesehen ist, in der zweiten Jahreshälfte neue Planfeststellungsverfahren für den auch Reute betreffenden Abschnitt der Neubaustrecke einzuleiten. Dies wiederum würde bedeuten, dass (wahrscheinlich) zu Beginn des kommenden Jahres eine erneute Offenlage der Planunterlagen stattfinden wird. Eingeplant werden müssen u. A. die auf Höhe von Unterreute vorgesehenen Lärmgalerien und erhöhten Lärmschutzwände, die es so im Bereich der Deutschen Bahn AG noch nicht gegeben hat. Nach Aussagen von Bahnvertretern wurde die zuständige Planungsabteilung hierfür auf über 70 Fachkräfte aufgestockt.

Ich möchte Sie schon heute darum bitten, unsere Bemühungen zur Umsetzung eines menschenwürdigen Lärmschutzes weiterhin nach Kräften zu unterstützen. Denn die Transversale Rotterdam-Genua ist eine der wichtigsten und meist befahrenen Güterverkehrsstrecken Europas. Realisieren sich die Angaben der Deutschen Bahn AG zur Zunahme der Zugzahlen, bedeutet dies, dass in Zukunft nachts ca. alle zwei bis drei Minuten ein Güterzug über die Neubaustrecke an Reute vorbeifahren wird.

In diesem Zusammenhang verweise ich auch auf eine Online-Petition an den Bundesverkehrsminister, die sich konkret mit dem Schutz vor Bahnlärm an dieser Eisenbahnstrecke beschäftigt. Sie finden diese unter:  https://www.openpetition.de/petition/online/wir-fordern-besseren-schutz-vor-bahnlaerm

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihr

 

Michael Schlegel

Bürgermeister

Volltextsuche

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Bürgermeisteramt Reute gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an das Bürgermeisteramt Reute wenden.

Igel e.V.

Interessengemeinschaft gegen Lärm und Umweltbelastungen

Ziegelhofstraße 39
79110 Freiburg
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage